Die Insel Ischia

Forio auf der Insel Ischia

Die Hafenstadt Forio

Die Hafenstadt Forio An der Westküste der Insel erstreckt sich zwischen den beiden Kaps „Punta Caruso" und „Punta Imperatore" die flächenmäßig größte Gemeinde der Insel, Forio d'Ischia. 17.600 Einwohner verteilen sich auf die Ortsteile Forio und Panza mit Ihren kleineren Ortsteilen Monterone, Cuotto und Citara.

Da dieser Teil der Insel zum Meer hin wenig natürlichen Schutz hat und somit leicht für Seeräuber einzunehmen war erbauten die Forianer neun Wach- und Verteidigungstürme. Der Torrione, ganz in Hafennähe mit seinem zylindrischen Bau, ist heute noch vollkommen intakt und ein Wahrzeichen der Stadt Forio.

Die Kirche von Soccorso

Das Wahrzeichen der Gemeinde Forio ist die unvergleichlich schöne, schneeweiße Kirche „Santa Maria del Soccorso", die der Heiligen Maria „della Neve" gewidmet ist.

Hoch auf einer Klippe, direkt über dem Meer, von drei Seiten vom Meer umgeben, thront sie über dem Ort. Die Grundmauern stammen aus dem 14. Jahrhundert und im 17. Jahrhundert wurde sie fertiggestellt. Architektonisch vereint sie Elemente aus drei verschiedenen Stilepochen, der byzantinischen, der maurischen und der mediterranen Epoche. Die wunderschönen Maioliken aus dem 7. Jahrhundert mit Motiven vieler Heiliger und der Leidensgeschichte Christi sind weltberühmt. Sie soll schon vielen in Seenot geratenen Fischern den Weg zum rettenden Hafen in Forio geleuchtet haben.

Kirche Soccorso in Forio auf Ischia Einen Sonnenuntergang hier zu erleben sollte man als Urlauber nicht versäumen, er gehört sicher auch für Sie zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Das bunte Treiben in Forio

Dieser quirlige Ort Forio, mit seinen Plätzen und Gässchen, mit dem quasi im Zentrum liegenden Hafen, mit vielen Kirchen und Türmen, reger Geschäftswelt, kleinen und größeren Hotels, netten Geschäften und Gallerien und schöner Fußgängerzone, ist nicht nur für die Touristen im Uraub attraktiv sondern auch ein Zentrum für die Bewohner.

Sonnenuntergang in Forio auf Ischia Man trifft sich hier, gerade auch am Abend, bummelt durch die Geschäfte die im Sommer bis 24 Uhr geöffnet sind, kehrt zum Essen oder zu einem Glas Wein ein, genießt das bunte Treiben auf einer der kleinen Piazzen, ...

Der Poseidongarten am Citarastrand

1962 legte eine deutsche Unternehmerfamilie in der Citarabucht, wo sich schon in der Antike Thermen befanden, einen traumhaft schönen Thermalpark an, der heute in der ganzen Welt bekannt ist und nach wie vor zu den schönsten weltweit zählt.

Poseidongarten am Citarastrand auf Ischia Auf 60.000 m² Gelände zwischen Tuffsteinfelsen und Strand auf einer Länge von 500 Metern befinden sich 25 Kurbecken mit 28° bis 40° warmem Thermalwasser, verteilt in einer subtropisch blühenden Gartenlandschaft. Aufgrund der chemischen Zusammensetzung gehört das Wasser der Citaraquellen zu der Gruppe der natrium-, chlorid-, sulfat-, alkalischen Wasser mit Spuren von Eisen, Magnesium und Radon. Dieses Wasser zählt zu den heilkräftigsten Europas. Sie fördern die Heilung vor allem bei orthopädischen und neurologischen Erkrankungen sowie bei gynäkologischen Funktionsstörungen, Haut und Atemwegserkrankungen.

Abends bummeln in Forio auf Ischia Für Gäste, die tägliche Kuranwendungen im Poseidongarten in Anspruch nehmen möchten, empfehle ich eines der Hotels am Citarastrand.

Blick auf Ventotene und Ponza

Bei klarer Sicht sieht man westwärts in 22 und 40 Seemeilen Entfernung die Silhuotten der beiden Inseln Ventotene und Ponza, die dem Betrachter scheinbar zu einer einzigen Insel verschmelzen lassen.

In den Sommermonaten gibt es organisierte Ausflugsfahrten nach Ponza und Ventotene mit dem Boot. Am Hafen in Forio gibt es einen kleinen Infostand, wo Sie erfahren an welchen Tagen diese Ausflüge stattfinden.

Hotelsuche auf Ischia

Wenn Sie ein Apartment oder Hotel in dieser schönen Urlaubsregion suchen, finden Sie auf der Seite „unsere Unterkünfte" meine Auswahl für Sie. Wenige aber sorgfältig ausgesuchte Hotels, die auf die eine oder andere Weise etwas Besonderes sind.