Bella Ischia – Reisevermittlung ganz individuell

Herzlich Willkommen,

mit meinem exzellenten Team, persönlichen Kontakten und guten Ortskenntnissen ist es mir möglich, Ihnen einen Urlaub auf der Insel Ischia anzubieten, bei dem Sie die Schönheiten auf der Insel und rund um den Golf von Neapel besonders authentisch erleben können.

Einen Großteil des Jahres wohne ich auf der Insel Ischia und kann Sie daher kompetent und individuell beraten. Der respektvolle Umgang mit den Menschen vor Ort und deren Kultur ist mir dabei wichtig.

Es ist mir ebenso ein Anliegen, meinen Beitrag zu leisten, um den Tourismus in dieser Region möglichst naturverträglich zu gestalten.

Ihre Angela Bernhard

Bella Ischia bietet Ihnen Hotels und Apartments in folgenden Reisezielen an

Außerdem finden Sie hier nützliche Informationen und Tipps zu den jeweiligen Regionen. Viel Vergnügen beim Schmöckern auf BellaIschia.de !

Insel Ischia

Hotel des Monats in Neapel

Neapel - B&B Luna Caprese

Elegante und gemütliche Frühstückspension in einem historischen Palazzo  aus dem 16. Jahrhundert in der Altstadt Neapels. Sehr geschickt hat der Eigentümer Arnaldo hier die antiken Charakteristika aus dem 18. Jahrhundert mit modernem Komfort kombiniert. Dieskretheit, Ruhe und Stil zeichnen diese besondere Unterkunft aus.

Vier große Doppelzimmer mit luxuriös ausgestatteten Bädern.Von hier aus können Sie das historische Stadtzentrum Neapels zu Fuß erobern. Es gibt auch ein Appartement mit Kochgelegenheit. ... weiterlesen

Aktuelles aus unserem Reiseblog

Klettern verboten, schauen erlaubt

Klettern verboten, schauen erlaubt

Verboten ist Urlaubern heutzutage ja so einiges. Nicht nur das Sitzen auf Treppen mitten in der Stadt, wie erst kürzlich berichtet. Andere Verbote mögen auf den ersten Blick ziemlich sinnvoll erscheinen. So berichtet die Süddeutsche Zeitung in einem spannenden Artikel über eine der beliebtesten Touristenattraktionen in Australien, den Berg Uluru – der einstige Ayers Rock, einen Berg, den Urlauber gerne beklettern. Allerdings: Dieser Berg steht mitten im Gebiet der Ureinwohner, und die sehen ihn als Heiligtum. Überall auf der Welt müssen wir auf die Befindlichkeiten anderer Menschen Rücksicht nehmen – und das ist auch gut so, immerhin sind wir nicht allein und Manieren haben wir hoffentlich auch. ...weiterlesen

Sitzverbot in der italienischen Hauptstadt Rom

Sitzverbot in der italienischen Hauptstadt Rom

Hinsetzen verboten – so titelt unter anderem das Magazin Der Stern hier über ein neues Verbot in Rom. Bis zu 400 Euro müssen Urlauber jetzt unter Umständen zahlen, wenn sie sich trotzdem auf die berühmte Spanische Treppe setzen. Warum die Behörden in der Hauptstadt überhaupt so ein Verbot erlassen haben? Zum Schutz der Sehenswürdigkeit, die immerhin schon fast drei Jahrhunderte auf dem Buckel hat. Sie ist eines der bekanntesten Bauwerke des Barocks – und da gehören Kaugummi und Kaffeeflecken nun mal nicht hin. ...weiterlesen

Von Trinkgeld und anderen Fettnäpfchen im Urlaub

Von Trinkgeld und anderen Fettnäpfchen im Urlaub

Touristen sind mitunter peinlich. Das weiß jeder, der schon mal Urlauber am Strand erlebt hat, wie sie frühmorgens losrennen, um sich mit ihren Handtüchern die Liegestühle zu sichern. Unangenehm bis peinlich kann aber auch etwas anderes werden: Wenn man im Urlaub einfach nicht genug über die Gepflogenheiten des Reiselandes weiß und dann ...weiterlesen