Die Insel Ischia

Casamicciola Terme auf der Insel Ischia

Das Kurstädtchen Casamicciola Terme

Das Kurstädtchen Casamicciola Terme Auf der Nordseite des Epomeoberges, inmitten blühender Gärten und Weinberge, liegt die Gemeinde Casamicciola Therme, die einzige Gemeinde der Insel Ischia, die den Beinamen Therme (im italienischen lässt man das h weg, also Terme) führt.

1956 wurde ihr durch Ministerialdekret genehmigt, diese Zusatzbezeichnung auf Grund der zahlreichen dort entspringenden Thermalquellen zu tragen.

So sehen wir auch im Wappen der Stadt eine Frau, die ihre Beine in das Wasser eines kleinen Flusses taucht. Der Legende nach handelt es sich dabei um Nizzola, eine römische Patrone, die so stark erkrankt war, dass sie nicht mehr laufen konnte. Nach Baden in den Heilquellen Casamicciolas wurde sie vollkommen geheilt.

Heilendes Wasser

Zahlreiche Heilquellen, mit extrem hohem Radongehalt und somit starker Heilkraft für eine Vielzahl von Erkrankungen, vor allem rheumatischer Art, waren schon den Römern bekannt. Sie kamen in großer Zahl nach Ischia, vor allem nach Casamicciola Terme, um zu genesen und sich verwöhnen zu lassen.

1604 wurde die erste Thermalbadeanstalt errichtet und jahrhundertelang war Casamicciola Terme Reiseziel für Kurgäste aus ganz Europa. Im 17. und 18. Jahrhundert war es der wohl renommierteste Kurort Italiens.

Die drei berühmtesten Quellen sind: La Rita (72°C), Gurgitello und die Quelle Lucibello (68°C).

Der zweitgrößte Inselhafen

Mole am Hafen von Casamicciola Terme auf Ischia An der Küste locken nicht nur hübsche, kleine Sandstrände sondern auch der zweitgrößte Hafen der Insel an den sich der Yachthafen anschließt. Die lange Mole am Hafen lädt zum Spazieren ein. Vom gut ausgebauten Hafen aus gibt es Fährverbindungen von Ischia zum Festland und den Sommer über liegen im Yachthafen unzählige Privatyachten und Segelboote.

Auch ist ganz in der Nähe des Hafens die Piazza auf der sich tagsüber und abends das Leben der Einwohner und Urlauber abspielt. Kleine nette Geschäfte sowie gemütliche Bars laden zum Cafe oder Eisessen ein. Die dolci (Süßspeisen) der Bar Calise sind ein besonderer Magnet für Augen und Gaumen.

Ein moderner Urlaubsort

Pizza Essen im Ortsteil Perrone auf Ischia Casamicciola, so wie die gesamte Insel Ischia, beschränkt sich natürlich heute nicht auf den Thermaltourismus.

Sie finden hier wunderschöne Pensionen, Hotels und Appartements für Ihren Strandurlaub oder Ihre Wanderferien. Neben dem berühmten Luxushotel Manzi an der Piazza Bagni gibt es in Casamicciola viele kleine und familiengeführte Hotels

Umgeben von Grün

Die Gemeinde Casamicciola Terme besteht aus 5 Ortsteilen: Perrone und Marina an der Küste sowie Maio, Sentinella und Bagni am Hang gelegen.

Casamicciola Therme umgeben von Grün Umrahmt von dichten Wäldern des Monte Rotaro und Fondo d'Oglio ist der Ort Casamicciola auch im Hochsommer eine Oase der Erholung. Das Klima begünstigt eine immergrüne und typisch mediterrane Vegetation mit teils seltenen Pflanzenarten, vor allem in unmittelbarer Nähe der Fumarolen.

Ein bisschen aus der Geschichte

Casamicciola, der Ort wo schon im 16. Jahrhundert der Kurtourismus boomte, verfügt leider auch über eine andere Geschichte, eine Geschichte tragischer Vorkommnisse: das nur wenige Sekunden andauernde Erdbeben 1881 mit 124 Toten und das noch schwerere 16 Sekunden lange Beben 1831 bei welchem fast der gesamte Ort zerstört wurde. Das 1891 errichtete geophysische Observatorium kann heute nach Voranmeldung besichtigt werden. Die Einwohner haben alles wieder neu aufgebaut und so erlebte Casamicciola Terme das 20.te Jahrhundert als seine Blütezeit.

Thermalzentrum Casamicciola Therme auf Ischia Heute präsentiert sich die Gemeinde als modernes Thermalzentrum mit einer Vielzahl von Hotels. Fast jedes Hotel verfügt hier über seine eigene Terme, also einen Thermalwasserpool und die etwas größeren Hotels haben eine gute Kurabteilung, auf neuestem medizinischen Stand.

Für Wanderfreunde

Casamicciola Terme ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen.

Über die Borbonenstraße gelangt man von Maio über Fango nach Monterone und Forio, eine nicht zu anstrengende Wanderung mit wenig Steigung und unzähligen Panoramaausblicken. Etwas mühsamer ist der Rundweg des Monte Rotaro bzw. Fondo d'oglio mit unberührter Natur und schöner Bewaldung. Ebenso reizvoll die Wanderstrecke von Casamicciola nach Fiaiano entlang einer kleinen Straße durch herrlichen Mischwald.

Hotelsuche auf Ischia

Wenn Sie ein Apartment oder Hotel in dieser schönen Urlaubsregion suchen, finden Sie auf der Seite „Ischiahotels" meine Auswahl für Sie. Wenige aber sorgfältig ausgesuchte Hotels, die auf die eine oder andere Weise etwas Besonderes sind.