Die Cilentoküste

Marina di Camerota an der Cilentoküste

Marina di Camerota - Perle des Cilento

Sonnenuntergang bei Marina di Camerota im Cilento Dem 3.500 Einwohner zählenden Fischerstädtchen Marina di Camerota gelingt es trotz Fortschritt, seinen ursprünglichen Charme zu bewahren. Gepflasterte Gassen, liebevoll restaurierte Gebäude, kleine Restaurants und Cafés, die einladende Piazza leicht auf der Anhöhe, hübsche kleine und mittelgroße Geschäfte - sehr harmonisch läuft hier das Leben der Einheimischen mit Urlaubern im Einklang.

Ein paar kleinere Hotels im Ort und viele Ferienanlagen in der Nähe beherbergen in den Sommermonaten Touristen, darunter immer mehr Deutsche, die den Cilento als Ziel für Ihren Urlaub wählen.

Fisch kaufen oder mitfangen

Der moderne Yachthafen von Marina di Camerota ist einer der best ausgestatteten Italiens. Er schließt sich direkt an die alte Hafenanlage an, wo Sie morgens wenn die Fischer ankommen, den frischen Fang bestaunen und Fisch kaufen können.

Eine Kooperative von Fischern organisiert nicht nur tagsüber kleine Minikreuzfahrten, sondern es werden auch abendliche Fischfangausflüge angeboten. Der eingeholte Fisch wird in einer nur vom Meer aus erreichbaren Bucht in der Nähe von Marina di Camerota zusammen mit den Urlaubern zubereitet und gemeinsam zu Abend gegessen. In Ihrem Urlaub wunderschönes Erlebnis für die ganze Familie. Im Hafen gibt es einen Informationsstand der Kooperative "Cooperativa Cilento Mare".

Die Küste des Cilento hat kristallklares Meer

Ebenso bieten Kooperativen Ausflugsfahrten entlang der Küste an, um die prähistorischen Grotten anzuschauen. Mir hat diese Fahrt gut gefallen. Die schroffe, wilde Küste, immer wieder mit Wachtürmen aus der Zeit der Sarazenen geschmückt, die vielen kleinen Buchten wo man mal weniger weit mal tiefer hinein mit dem Boot gefahren wird und über die bizarren Felsformationen, Tropfsteingebilde und phantastischen Lichteffekte im Innern der Höhle und unter dem Wasser staunen kann. Es gibt auch Buchten, die zum Baden einladen.

Immer wieder werden Sie sich von der guten Wasserqualität überzeugen können. Kristallklar und dort wo Kalkfelsen am Boden sind in so vielen verschiedenen Blau- und Smaragdgrünfarbtönen schillernd.

Bandiera Blu für den Yachthafen

Seit 2003 bekommt Marina di Camerota die "Bandiera blu" für ihren Yachthafen. 2013 haben an der Küste von Cilento 3 Yachthäfen und 10 Strände die Auszeichnung „Bandiera blu" erhalten !!!

Das ist eine Auszeichnung die nur Städte erhalten, die sauberes Meerwasser und gepflegte Strände oder eine ideale Infrastruktur ihrer Marina vorweisen können.

Camerota, Venezuela und zurück

Der Ort Marina di Camerota ist auch am Abend ein schönes Ziel. Immer wieder werden Sie neue kleine Gassen mit einem kleinen Restaurant entdecken. Selbstverständlich gibt es kaum eine Speisekarte ohne einheimischen Fisch. Manche Namen von Lokalen und so manches Gericht auf der Speisekarte hat venezolanischen Klang. Im 19. Jahrhundert wanderten viele Menschen aus dem Cilento, vor allem aus der Hafenstadt Marina di Camerota, nach Venezuela aus und einige kamen irgendwann zurück. Die Rückkehrer brachten oft Frau und Kind aus Südamerika mit - und auch Geld. Die etwas größeren Häuser in der Innenstadt wurden fast alle von solchen Heimkehrern gebaut. Die Hauptstraße des Städtchens heißt auch heute noch „via Bolivar".

Marina di Camerota ist für mich und viele andere einer der schönsten Orte des Süd-Cilento. Eine Reise hierhin kann ich nur empfehlen. auch wenn viele Teile des Cilento noch fast unberührt sind, so gibt es doch ausreichend wirklich schöne Unterkünfte. Ferienanlagen, Hotels und Appartements.
Sprechen Sie mich an. Auch über die Angebote auf unserer Seite hinaus kann ich Ihnen Empfehlungen für Ihre Reise geben.

Hotelsuche an der Cilentoküste

Suchen Sie ein Apartment oder Hotel in dieser schönen Urlaubsregion? Auf der Seite „Cilentoküste" finden Sie meine Auswahl. Sorgfältig ausgesuchte Apartments und andere Unterkünfte, die auf die eine oder andere Weise etwas Besonderes sind.