Ravello-Musik-FestivalSeit 1953 findet jedes Jahr zu Ehren Richard Wagners im Sommer das Musikfestival in Ravello statt. Paolo Caruso rief dieses Festival zum 70. Todestag Richard Wagners ins Leben. Es ist somit eines der ältesten Open-Air-Festivals Europas. Seit 2003 steht das Sommerfestival jährlich unter einem wechselnden Leitmotiv und bietet eine Auswahl an Sinfonie-Kammermusik, Kino, Ballett, Oper und Theater.

Festival Dank Richard Wagners

1880 machte Richard Wagner im Rahmen seiner Italienreise eine 3tägige Station in Ravello. In dem traumhaft schönen Garten der Villa Rufulo, von wo aus man von der Terrasse aus einen sagenhaften Blick auf die Amalfiküste bis hinein ins Cilento genießen kann hatte Wagner Inspirationen für den Parsifal, den  er zu dieser Zeit komponierte und 1882 in Palermo vollendete. Sein Zitat“ ich habe den Zaubergarten von Klingsor gefunden“ ging in die Musikgeschichte ein und machte Ravello bis heute zu einem Anziehungspunkt für Reisende nicht nur auf Grund seiner landschaftlichen Schönheit sondern auch für Musikfreunde aus der ganzen Welt.

Die Schönheit des Ortes, seine Anmut und Freiheit inspirierte zu allen Zeiten seine Bewohner und Besucher. Einer der reichsten Männer Ravellos ließ 1270 seine Villa auf einem Felsvorsprung bauen, die noch heute berühmter Anziehungspunkt für tausende Besucher ist.

Schon vor Wagners Zeiten war Ravello eine Attraktion. In seinem Decamerone schwärmt bereits 600 Jahre vor Wagner der durch landschaftliche Schönheit verwöhnte, aus der Toskana stammende italienische Dichter Boccaccio von Ravellos Schönheit und Eleganz, vom Meer und dem Himmel, von Pinien und Zypressen zwischen Terrassen und Olivenbäumen und der vorherrschenden Stellung, die das Städtchen auf diesem, die Küste beherrschenden Kap, einnimmt. In einer Novelle über den Kaufmann Landolfo Rufolo schreibt er über Ravello als „ bedeckt von Gärten und Springbrunnen und voll von Leuten, die sich durch den Handel bedeutende Reichtümer erworben haben“.

Villa Rufulo

Die Villa Rufulo wurde im 13. Jahrhundert gebaut, 1851 an den schottischen Industriellen Francis Neville Reid verkauft, der die gesamte Anlage komplett umbaute. Im Innenbereich gibt es einen Hof, der von 3 Seiten mit Spitzbögen, Arabesken und Doppelsäulen wie ein maurischer Kreuzgang gestaltet ist. Darüber hinaus ist die Kapelle mit ihrem Deckengewölbe und der Seisesaal eine Besichtigung wert.

Die einst in Privatbesitz befindliche Villa ist heute ein Unternehmen zur Förderung von Kultur und Kunst der Region Kampanien. Beeindruckend und weltberühmt sind vor allem die Gartenanlagen rund um die Villa mit den Terrassen an der Südseite.

In dieser malerischen Kulisse mit Ausblick auf die Amalfiküste finden Musikkonzerte und das Musik-Festival im Sommer statt. Dies ist auch der Platz an dem Richard Wagner für den zweiten Akt seiner Oper Parsifal die Inspiration für das Bühnenbild Klingsors Zaubergarten fand. Ein Highlight unter den Veranstaltungen an diesem Ort der Magie, bleibt das jährliche Konzert bei Sonnenaufgang. Das Erwachen des Tages und der Sinne begleitet von schönster Klassischer Musik löst beim Besucher ganz besondere Glücksgefühle hervor.

Eine Auswahl an schönen Unterkünften in und um Ravello herum finden Sie hier:

https://www.bellaischia.de/die-amalfikueste/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Seite verwendet Cookies, um das Schmöckern auf Bella Ischia nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen