Jedes Jahr geben die Deutschen über 64 Milliarden Euro aus um Urlaub im Ausland zu verbringen. Damit sind wir zusammen mit den Amerikanern Weltmeister.

Will man im Ausland seine schönsten Tage nicht als Pauschalreisender und nicht auf ausgetretenen Pfaden unterwegs sein benötigt man Rat von Ortskundigen. Natürlich gibt es fast überall auf der Welt Reiseführer, die meisten unterwegs mit ganzen Gruppen von Urlaubern, denen man ein mehr oder weniger standardisiertes Gruppenprogramm serviert. Aber will man als Reisender das gerade überhaupt nicht, will man es individueller und will man in der Fremde neugierig hinter die Kulissen schauen, tut man sich bei der Suche nach einem geeigneten Guide etwas schwieriger.

Aus einem eigenen Bedürfnis heraus

Diese Erfahrung machte auch Florian Ziegler bei einer Tour durch Istambul. Er erkannte die Marktlücke und begab sich auf die Suche nach solchen Tourguides rund um den Globus. Er gründete ein Start-up mit dem Namen „rent a guide“ mit Sitz in Bochum. Privatleute können bei ihm anfragen und er stellt für ihre ganz persönlichen Bedürfnisse und Wünsche Touren mit deutschsprachigen Führern zusammen. Mittlerweile kann er über 5000 Guides vermitteln und das in 110 Ländern. 16000 Touren gibt es im Programm. Der Urlauber steht schon vor seinem Urlaub mit seinem Guide in Kontakt und spricht gezielt mit diesem ab wie er sich seine Tour vorstellt.

Das Start-up hat mittlerweile 20 Mitarbeiter. Nach Anfrage dauert es 2-3 Tage und Zieglers Team kann dem Kunden mitteilen ob sich die Kundenwünsche um setzen lassen.

Abseits ausgetretener Pfade

Ob es dabei um einen Begleiter mit Hund oder Schwein für die Trüffelsuche in Italien oder einen Shopping – Guide in einer Metropole geht oder eine Tour durch die Favelas in Südamerika – meist findet sich eine Lösung. Dabei vermittelt Ziegler Profi – Guides und auch Hobby – Guides, teils Pensionäre – wichtig ist nur die Kompetenz. Die Preise richten sich natürlich nach der Dauer der Unternehmung und dem Schwierigkeitsgrad des Einsatzes.

Im Ausland hat der Urlauber es meist mit Einheimischen zu tun, die deutsche Wurzeln haben und erhält so einen guten Eindruck in zweierlei Kulturen.

Inzwischen sind 100.000 deutsche Reisende alljährlich mit Zieglers Guides unterwegs.Auch Anfragen ausländischer Touristen kommen hinzu, die Firma wächst.

Alles in allem ein Start-up das mir gefällt.

Diese Seite verwendet Cookies, um das Schmöckern auf Bella Ischia nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen