Wenn die Rente naht, haben viele Deutsche das Bedürfnis, sich noch einmal neu zu orientieren – und zwar gerne ins Ausland. In vielen Ländern sind Mieten oder gar Wohneigentum günstiger als daheim, auch die Lebenshaltungskosten können sich deutlich unterscheiden. Und schließlich ist da ja noch das Wetter, das hierzulande meist nicht so verlockend erscheint.

September auf IschiaEs soll warm sein, sonnig, gerne auch etwas lockerer? Dann bietet sich Italien an. Denn hier hat man sich bereits im letzten Jahr etwas ausgedacht, wenn auch nicht als erstes europäisches Land: Eine Niedrigsteuer nämlich, die Senioren anlocken soll, sich im Land niederzulassen. Genauer gesagt, im südlichen Italien. Hier gibt es günstigen Wohnraum – für alle, die bereit sind, sich in einer beschaulichen Kleinstadt niederzulassen. Auf Sardinien etwa, oder in Apulien oder Abruzzen. Auch Sizilien, Kampanien, Basilikata und Molise stehen zur Auswahl. Dabei gilt: Städte mit mehr als 20.000 Einwohnern oder touristisch attraktive Orte sind ausgenommen. Denn die Italiener erhoffen sich den Aufschwung der weniger bekannten und beliebten Gegenden. Hier ziehen viele junge Menschen weg, weil es kaum Arbeit gibt. Das bedeutet auch eine geringe Kaufkraft – die aber bringen die älteren Nordeuropäer mit. Sie könnten den ärmeren Landesteilen zu mehr Leben verhelfen. Und bekommen dafür herrliche Ruhe, wunderbares Wetter und natürlich das Meer.

Wer nicht genug angespart hat, um sich ein kleines Häuschen in Wassernähe zu kaufen, kann sich die Mieten ganz sicher leisten. Besonders für Großstädter ist das interessant, denn für die Mietpreise in Süditalien bekommen Sie in München oder Hamburg höchstens eine Abstellkammer. Wer mit solchen Gedanken spielt, sollte einmal überlegen ob er sich vorstellen kann in einer der 6 Gemeinden auf der Insel Ischia leben zu wollen. Hier auf Ischia kommt zu den Vorteilen des milden Klimas noch der Thermalwasserreichtum hinzu. Sie können hier das ganze Jahr durch die Heilkräfte der Thermalquellen nutzen.

Bevor Sie jetzt gleich ans Auswandern denken: Leider ist der schöne Steuervorteil von übrigens gerade einmal sieben Prozent zeitlich begrenzt. Nach fünf Jahren gilt dann wieder der volle Satz – und der kann je nach Region ganz schön üppig sein. Und die Krankenversicherung sollten Sie auch im Blick behalten, denn das italienische Gesundheitssystem unterscheidet sich schon ziemlich von dem hierzulande.

Trotzdem: Der Traum vom Lebensabend in Italien muss mit diesem Steuervorteil keiner bleiben. Zwar versucht die italienische Regierung damit auch, ins Ausland gezogene Italiener zur Rückkehr zu bewegen. Aber auch für deutsche Rentner lohnt sich ein Blick nach Süditalien. Ganz unvermögend sollten sie allerdings nicht sein. Denn erstens möchte die Regierung ja die Kaufkraft der Region stärken, zweitens gibt es ein paar Details, die vor allem für solche Rentner interessant sind, die ein bisschen was auf der hohen Kante besitzen. Beispielsweise dürfen die in den ersten fünf Jahren darauf verzichten, in der Einkommenssteuererklärung ausländische Vermögenswerte anzugeben. Ob sich das alles wirklich steuerlich lohnt, sollten Interessenten am besten vorher klären.

Anmerkung: Der Inhalt dieses Artikels ist vom Stand Februar 2020. Wir können keinen Anspruch auf Richtigkeit gewährleisten und nicht vorhersagen, wie die Regelung künftig aussieht.

Diese Seite verwendet Cookies, um das Schmöckern auf Bella Ischia nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen