Luigi CoppaDie Vergangenheit und Gegenwart Forios ist eng verknüpft mit dem Leben ischitanischer Künstler und Künstler vom Festland und Ausland.

Beliebter Treffpunkt der Künstler und derer, die mit ihnen in Kontakt kommen wollten, war die Bar Maria auf der Piazza im Zentrum Forios. Heute können Sie im Innern der Bar die Phots vieler berühmter Künstler bewundern, die sich hier zum Müßiggang und Zusammensein trafen und auch heute noch können Sie Persönlichkeiten wie zum Beispiel den Maler Gino Coppa in den späten Vormittagsstunden dort antreffen. Er ist sicher einer der kosmopolitischsten Künstler der Insel und hat im Laufe seines Lebens in fast allen Metropolen Europas seine Werke ausgestellt. An Sommerabenden können Einheimische und Urlauber hier das bunte Treiben auf dem Piazza genießen, oft mit Livemusik vor der Bar Maria.

Ständig wechselnde Kunstausstellungen finden Sie auch im Torrione, dem großen alten Wachturm sowie in der Gallerie „Elo Art“, die von Eleonaore Sachs betrieben wird.

Maler liebten und lieben Ischia wegen einer Fülle von Gründen. Ganz besonders aber wegen der wilden Schönheit der Natur des Eilandes und des sie umgebenden Meeres und wohl am meisten wegen des Lichtes. Besonders in den Wintermonaten und im Frühling ist die Luft so klar und die Farben so ausdrucksvoll, dass Künstler und Photographen schier verrückt werden vor Begeisterung.

Die sich ständig ändernden Farben im Spiel des Lichtes inspirieren auch die deutsche Textilkünstlerin Bettina Bütten, die seit 20 Jahren in Forio lebt und arbeitet.Schauen Sie sich doch einmal ihren Showroom im Negombo- Thermalpark an, wo sie nicht nur ihre Kunstwerke ausstellt und verkauft sondern wo man ihr auch beim Arbeiten zuschauen kann.

Nicht vergessen zu erwähnen sind all die Künstler im Keramikbereich. Fango und Ton ist ja im Prinzip das Gleiche. Das Töpferhandwerk hat auf Ischia und auch an der Amalfiküste eine lange Tradition. Ebenso die spezielle Kunst der Maioliken, also Keramikfliesen. Künstlerisch anspruchsvolle Kacheln herstellen ist eine Sache, aber ganze Gemälde in Form einzelner Keramikfliesen komponieren in der Art, dass nach dem letzten Brennvorgang jede Kachel mit ihren Linien und Konturen sich nahtlos an die benachbarten anfügt ist noch einmal etwas ganz anderes. Und genau dafür ist die Region Kampaniens berühmt. Über Geschmack lässt sich streiten und nicht selten hört man von deutschen Gästen, die Keramiken seien überladen und kitschig. So generell kann ich das nicht bestätigen. Es gibt Handwerker und Künstler und man muss schon ein bisschen suchen um die wirklichen Künstler zu finden. Die handwerkliche Leistung an sich sollte man aber in keinem Fall übersehen. Und bedenken Sie auch die besondere Mentalität der Süditaliener mit ihrem Temperament, welches weit nach rechts und links ausschlagen kann, die Üppigkeit und Fülle der Natur – all das spiegelt sich natürlich in der Kunst der Menschen wider.

 

Diese Seite verwendet Cookies, um das Schmöckern auf Bella Ischia nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen