Geheimtipp Procida

Hafen Corricella in ProcidaProcida ist eine der Inseln im Golf von Neapel und vielleicht die im Ausland am wenigsten bekannteste Insel Italiens. Von Neapel aus erreicht man die Insel Procida mit einer Stunde Fahrzeit mit der Fähre.

Unter den Nachbarinseln Ischia und Capri ist Procida zwar die kleinste der Insel hat dafür aber einen ganz besonderen Reiz. Schon bei der Einfahrt in den Hafen entzücken die pastellfarben gestrichenen und ineinander verschachtelten Häuser.

Der Tourismus spielte und spielt heute noch nicht die große Rolle wie bei den größeren Schwesterinseln. Der Massentourismus ist hier bisher ausgeblieben und so konnte Procida viel Authentisches für sich bewahren. Gäste, die ihren Urlaub auf Ischia verbringen, sollten unbedingt einen Tagesausflug oder von vorne herein einen Abstecher von ein paar Tagen hierhin mit einplanen.

 

Typisches für Procida

Schon immer gilt Procida als die Insel der Seefahrer und beheimatet auch heute noch die Scuola Nautico wo junge Leute das Schifffahrtswesen studieren und mit ihrem Diplom in die Welt hinaus fahren.

Ein weiteres Charakteristicum sind Procidas Zitronen. Sie sind der Stolz der Procidaner und von nicht unerheblicher Bedeutung für das Einkommen der Insulaner. Zwar gibt es keine großen Anbaubetriebe dieser beliebten Zitrusfrucht, dafür aber umso mehr kleine Familienbetriebe.

Neben dem Anbau ist auch die Weiterverarbeitung von Bedeutung. Das bekannteste Zirtonenprodukt ist der beliebte Zitronenlikör Limoncello. Dieses erfrischende, am besten eiskalt servierte Getränk schmeckt zu jeder Tageszeit, gehört aber unbedingt zum Abschluss eines Fischgerichtes. Eine Flasche Limoncello ist eines der Hauptsouvenirs für Urlauber.

Procida, die Insel der Fischer

Das Fischreiche Meer um die Inseln im Golf von Neapel hat schon immer die Bewohner mit Nahrung versorgt. Procida hat auch heute noch einen wichtigen und ganz besonders schönen, pittoresken Fischerhafen. Am Hafen Corricella kann man den Fischern zuschauen wie Sie am Kai sitzen und die Netze flicken. Frischen Fisch bekommt man dort direkt vom Fischer zu kaufen, am besten morgens und am Nachmittag. Der Fischfang gehört zu den Haupt Einnahmequellen der Inselbewohner. Von hier aus wird Fisch auf die Nachbarinseln geliefert, wo der Fischfang zu Gunsten des Tourismus heute nicht mehr in großem Umfang betrieben wird. Aber auch zum Festland wird dieses kostbare Gut transportiert.

Während Ihres Urlaubes sollten Sie unbedingt so oft wie möglich die verschiedenen Fischspezialitäten in den kleinen Restaurants auf Procida genießen.

Urlaub auf Procida

Wer hier gerne einen beschaulichen Urlaub verbringen möchte hat die Auswahl zwischen kleinen privat angebotenen Appartements sowie hübschen kleinen B&Bs. Es empfiehlt sich auf Procida nur Frühstück zu buchen, damit man täglich ein anderes kleines Restaurant zum Essen besuchen kann.

Ich habe für Sie auf Procida ein paar schöne Unterkünfte vorausgesucht.

https://www.bellaischia.de/hotels-und-apartments/hotel-la-vigna/

https://www.bellaischia.de/hotels-und-apartments/hotel-la-tonnara/

https://www.bellaischia.de/hotels-und-apartments/solchiaro-resort/

Diese Seite verwendet Cookies, um das Schmöckern auf Bella Ischia nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen