Associazione DelphisDelphine gehören seit Menschengedenken zu den Tieren zu denen wir eine ganz besondere emotionale Beziehung haben. Auch in der Mytholgie tauchen Delphine immer als Freude der Menschen auf und gelten als Glücksbringer.

Wer im Urlaub auf Ischia Lust hat , einen Tag lang mit einem Segelschiff auf Wal- und Delphinbeobachtung unterwegs zu sein, kann dies vom Hafen Casamicciola aus tun. Dort liegt ein wunderschönes altes Segelschiff, das tage- und auch wochenweise zu Beobachtungsfahrten ausläuft und auf Anfrage auch interessierte Menschen mitnimmt.

Das Ischia umgebende Meer hat nämlich einen bemerkenswerten Bestand an Walen und Delphinen.

Der Kindergarten der Delphine

Der Canyon von Cuma, der sich vom Festland, nahe der phlegräischen Felder, unter Wasser bis zur Insel Ventotene hinzieht ist ein beliebtes Habitat für Delphine und wird von diesen auch als Aufzuchtgebiet genutzt. Diese Meerespassage ist sozusagen der Kindergarten einiger Delphinarten.

5 verschieden Delphinarten haben hier zeitweise ihr Zuhause:

Delphinus Delphis, Stenella Coeruleo, Tursiops Truncatosalba, Grambus Griseus und Globicephala Melas. Delphinus Delphis, der gemeine Delphin ist der uns bekannteste.

Noch vor 50 Jahren war er im gesamten Mittelmeer verbreitet, heute ist der Mittelmeerdelphin eine der meist bedrohten Delphinarten. Auch das Meeresgebiet um Ischia herum ist für die Delphine bedrohlicher geworden. Über 200.000 Fahrten des Personenverkehrs zwischen der Insel und dem Festland jährlich stören den Frieden der Unterwasserwelt. Über 2000 Privatboote ankern alljährlich in den Häfen Ischias. Dazu kommen die illegalen Treibnetzfischfänger, die immer wieder Delphine als Beifang in Ihren Netzen haben. Die Wasserverschmutzung ist ein Dauerproblem.

Region di nettuno

2008 erklärte das italienische Umweltministerium das Meeresgebiet vor Ischia, Procida und der vorgelagerten Insel Vivara zum Meeresschutzgebiet „Regno di nettuno“. Auf Drängen engagierter Meeresforscher wurde dieses Gebiet um eine Schutzzone für die Delphine erweitert.

Oceancare setzt sich gemeinsam mit Partnerorganisationen, wie beispielsweise „Delphis“ für den Schutz der Delphine, vor allem des Streifendelphins, des gewöhnlichen Delphins und des großen Tümmlers ein. Zur Arbeit dieser Organisationen gehören Feldstudien, Publikationen darüber und das Erstellen von Plänen mit Schutzmaßnahmen. Erste Erfolge sind sichtbar. Der Bestand genannter Delphine wird langsam wieder größer.

Achten Sie einmal darauf, wenn Sie mit der Fähre von Neapel kommen oder wenn Sie mit einem Ausflugsboot Richtung Ventotene unterwegs sind. Gar nicht mal selten können Sie das Schauspiel spielender Delphine ganz nah miterleben.

 

 

 

Diese Seite verwendet Cookies, um das Schmöckern auf Bella Ischia nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen