Soweit ich zurückdenken kann wird alljährlich aufs Neue über das Thema Sommerzeit beibehalten oder abschaffen diskutiert. Pros und Contras gibt es reichlich. In News24 habe ich dazu heute mal wieder einen Artikel entdeckt. Dort lese ich, dass es die Zeitumstellung im Frühjahr und Herbst seit 1980 gibt. Seit 1996 gibt es dazu eine einheitliche vom EU-Parlament getroffene Gesetzesentscheidung. Ursprüngliches Ziel war es „Energie zu sparen“. Am letzten Sonntag im Herbst und am letzten Sonntag im Oktober wird die Uhr eine Stunde vor bzw. zurückgestellt. Davon erhoffte man sich den Stromverbrauch für Licht in den Morgenstunden zu reduzieren. Sie sei wohl auch so eingetreten, dafür hätten die EU-Bürger jedoch in den Morgenstunden mehr Energie zum Heizen verbraucht. Abgesehen von dem umstrittenen Energiespareffekt gab und gibt es immer noch Bedenken der Mediziner. Das Hin und Her bedeute für empfindsame Menschen (man denkt dabei wohl vor allem an Kleinkinder und alte Menschen) ein Problem in Bezug auf gesundes Schlafen und normalen Apettitverhalten. Nicht erwähnt in dem Artikel, aber auch bekannt ist das Problem für alle Bauern und Tierzüchter. Die Tiere gewöhnen sich nur schwer an die wechselnden Fütterungszeiten. Bei einer erst in diesem März von der DAK Krankenkasse beauftragten und von der Forsa durchgeführten Umfrage war das Ergebnis klar. 73% der Befragten spricht sich gegen die momentan praktizierte Sommerzeit aus. Nun hat das Europaparlament im Februar entscheiden, dass die EU-Kommission die bestehenden Richtlinien zur Sommerzeit/Winterzeit erneut prüfen soll. EU-Bürger habe nun die Möglichkeit an einer Onlinebefragung teilzunehemen, die von der EU-Kommission ausgewertet wird. Unter folgendem Link können sie also bis zum16. August Ihre Stimme abgeben. Wann es dann zu einer Neuentscheidung im Parlament kommt und wie schnell diese umgesetzt wird bleibt abzuwarten. https://ec.europa.eu/eusurvey/runner/2018-summertime-arrangements?surveylanguage=DE Meine Meinung zu dem Dauerbrenner Sommerzeit/Winterzeit? Ich bin ein Sommerkind und hungere nach jeder möglichen stunde Sonnenschein . die momentane Regelung der Sommerzeit kommt meinen Bedürfnissen sehr entgegen. Ich weiß aber wohl, dass es eine künstlich geschaffene Zeiteinteilung ist und die Natur, unsere innere Uhr, eigentlich anders tickt. Dem Rechnung tragend und wissen, dass die künstlich geschaffene Sommerzeit vielen Mitbürgern Probleme bereitet wäre ich auch mit einer Abschaffung der Sommerzeit einverstanden. Ich glaube, das Thema bleibt uns noch eine ganze Weile als Dauerbrenner erhalten. Bis zur Abschaffung werde ich jede zusätzlich geschaffene Stunde Tageslicht und Sonne genießen.Soweit ich zurückdenken kann wird alljährlich aufs Neue über das Thema „Sommerzeit beibehalten oder abschaffen“ diskutiert. Pros und Contras gibt es reichlich.

In News.de habe ich dazu heute mal wieder einen Artikel entdeckt.

Dort lese ich, dass es die Zeitumstellung im Frühjahr und Herbst seit 1980 gibt.

Seit 1996 gibt es dazu eine einheitliche vom EU-Parlament getroffene Gesetzesentscheidung.

Ursprüngliches Ziel war es „Energie zu sparen“. Am letzten Sonntag im Herbst und am letzten Sonntag im Oktober wird die Uhr eine Stunde vor bzw. zurückgestellt. Davon erhoffte man sich den Stromverbrauch für Licht in den Morgenstunden zu reduzieren. Dies sei wohl auch so eingetreten, dafür hätten die EU-Bürger jedoch in den Morgenstunden mehr Energie zum Heizen verbraucht.

Abgesehen von dem umstrittenen Energiespareffekt gab und gibt es immer noch Bedenken der Mediziner. Das Hin und Her bedeute für empfindsame Menschen (man denkt dabei wohl vor allem an Kleinkinder und alte Menschen) ein Problem in Bezug auf gesundes Schlafen und normales Apettitverhalten. Nicht erwähnt in dem Artikel, aber auch bekannt ist das Problem für alle Bauern und Tierzüchter. Die Tiere gewöhnen sich nur schwer an die wechselnden Fütterungszeiten.

Bei einer erst in diesem März von der DAK Krankenkasse beauftragten und von der Forsa durchgeführten Umfrage war das Ergebnis klar. 73% der Befragten spricht sich gegen die momentan praktizierte Sommerzeit aus.

Nun hat das Europaparlament im Februar entschieden, dass die EU-Kommission die bestehenden Richtlinien zur Sommerzeit/Winterzeit erneut prüfen soll. EU-Bürger habe  nun die Möglichkeit an einer Onlinebefragung teilzunehemen, die von der EU-Kommission ausgewertet wird.

Unter folgendem Link können Sie also bis zum16. August Ihre Stimme abgeben.

Wann es dann zu einer Neuentscheidung im Parlament kommt und wie schnell diese umgesetzt wird bleibt abzuwarten.

https://ec.europa.eu/eusurvey/runner/2018-summertime-arrangements?surveylanguage=DE

Meine Meinung zu dem Dauerbrenner Sommerzeit/Winterzeit?

Ich bin ein Sommerkind und hungere nach jeder möglichen Stunde Sonnenschein . Die momentane Regelung der Sommerzeit kommt meinen Bedürfnissen sehr entgegen.

Ich weiß aber wohl, dass es eine künstlich geschaffene Zeiteinteilung ist und die Natur, unsere innere Uhr, eigentlich anders tickt. Dem Rechnung tragend und wissend, dass die künstlich geschaffene Sommerzeit vielen Mitbürgern Probleme bereitet, wäre ich auch mit einer Abschaffung der Sommerzeit einverstanden. Ich glaube, das Thema bleibt uns noch eine ganze Weile als Dauerbrenner erhalten. Bis zur Abschaffung werde ich jede zusätzlich geschaffene Stunde Tageslicht und Sonne genießen.

Diese Seite verwendet Cookies, um das Schmöckern auf Bella Ischia nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen