captain train

2009 hatten 3 junge Franzosen die Idee, Zugtickets für ganz Europa über das Internet zu verkaufen. Sie nannten ihren Sart-up „captaine train“.

Mittlerweile ist aus dem kleinen Start-up der führende Online-Vermittler für Bahnreisen europaweit geworden und es gibt Vorbereitungen die Online-Ticket-Vermittlung für den internationalen Bahnverkehr auszuweiten.

2009, nachdem Frankreich den Verkauf von Zugfahrkarten liberalisierte, begannen die 3 Ingenieure Jean-Daniel Guyot, Martin Ottenwaelter und Valentin Suree mit dem Verkauf von SNCF-Tickets und schon nach einem Jahr erreichten sie eine Partnerschaft mit der Deutschen Bahn.

Ganz alleine ging es natürlich nicht. Business Angels investierten bis heute 10 Millionen Euro in das Projekt. Seit diesem Jahr ist der Deutsche Daniel Beutler Geschäftsführer des Unternehmens, welches seinen Sitz in der französischen Hauptstadt hat. Davor war er Leiter der Deutschen Bahn für Vertrieb und Marketing in Westeuropa.

Um alles ein bisschen internationaler aufzuziehen änderte man den französischen Namen „captaine train“ ins Englische „captain train“.

Das Konzept ist einfach. Es ist die einzige Onlinevermittlung von Bahnfahrkarten mittels derer der Fahrgast mit wenigen Klicks länderübergreifend Bestpreise und Sparangebote der verschiedenen Länder kombinieren kann, Preisauskunft erhält und direkt buchen kann, auch auf dem Smartphone. (Sie kennen doch bestimmt auch die frustrierende Auskunft von bahn.de „Preisauskunft nicht möglich“, sobald Sie ein Ticket möchten, welches über eine der europäischen Grenzen gehen soll).

Heute kann der Kunde von Captain Train Tickets der großen europäischen Bahnunternehmen aus 19 Ländern einfach buchen. Alle Infos, wie automatische Benachrichtigungen, beispielsweise über Zeitänderungen…, erhält der Fahrgast auf seinem Smartphone und dies in 4 Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch.

Auf der Webseite www.captaintrain.com/de (auf der es keinerlei störende Werbung gibt, da sich das Unternehmen ausschließlich über die Provisionen der Bahnunternehmen finanziert – sehr angenehm) ist es ein Kinderspiel innerhalb kürzester Zeit zu den gewünschten Infos und Tickets zu kommen.

Ein wirklicher Fortschritt in der Reiseplanung und der Reisevorbereitung. Dem Slogan auf der Webseite von „captain train“ kann ich nur zustimmen: Endlich, eine Hochgeschwindigkeits-Webseite für Züge.

Diese Seite verwendet Cookies, um das Schmöckern auf Bella Ischia nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen