Urlaub in Deutschland, Urlaub im Ausland – das ist doch alles Schnee von gestern. Einen richtigen Abenteuerurlaub kann erleben, wer ins Mittelalter reist. Geht nicht? Geht doch, wie dieser Artikel beweist. Jedes Jahr fahren hunderttausende Menschen in einen entlegenen französischen Ort, um dort eine mittelalterliche Burg zu bauen.

Gewissermaßen ist das tatsächlich wie eine Reise in die Vergangenheit. Denn die Burg, die hier entsteht, wird von Menschen aufgebaut, die bereit sind einen Teil ihres Urlaubs wie ein Bauarbeiter im Mittelalter zu verbringen. Denn das archäologische Bauprojekt in Guédelon soll historisch möglichst korrekt sein. Wer mitmachen will, muss sich einfach kleiden (Arbeitsschuhe sind allerdings Pflicht, immerhin) und mit simplen Werkzeugen arbeiten. Statt modernen Kränen müssen Steine mit Muskelkraft, allerdings unterstützt von hölzernen Zahnrädern, transportiert werden.

Nun ist das sicherlich eine sehr spezielle Form der Urlaubsbeschäftigung, für die ein gewisses historisches oder archäologisches Interesse vermutlich von Nutzen ist. Aber ein besonders exotisches Angebot ist es eigentlich nicht. Im Urlaub arbeiten – das ist ein Konzept, für das Sie nicht einmal bis Frankreich fahren müssen. Recht beliebt ist beispielsweise das Mitarbeiten auf einem Bauernhof oder einer Alm. Statt am Strand zu liegen also die Wiese mit Kuhfladen düngen oder Käse machen? Warum nicht, derlei Angebote gibt es reichlich.

Meist geht es darum, ein möglichst ursprüngliches Erlebnis zu haben, sich wieder mehr der Natur zu nähern. Oder auch einfach darum, sich endlich mal wieder richtig körperlich zu betätigen, etwa wenn man sonst den ganzen Tag am Schreibtisch sitzt. In der Regel muss man aber auch wirklich richtig anpacken. Ein Wellness-Urlaub ist so etwas also eher nicht.

Auch wenn derlei gelegentlich als Reise-Trend bezeichnet wurde, so richtig durchgesetzt hat sich das Prinzip Arbeiten im Urlaub dann doch nicht. Es ist eine Nische, wenngleich für manche Höfe durchaus eine zusätzliche Einnahmequelle und damit eine recht lukrative Nische. Einen weiteren Vorteil hat das Ganze, wenn Sie sich für so einen Urlaub entscheiden: Sie bleiben im Land, reisen bewusst und beschäftigen sich mit Nachhaltigkeit. Und das ist auf jeden Fall – glaubt man den Experten – ein Reise-Trend in diesem Jahr.

Diese Seite verwendet Cookies, um das Schmöckern auf Bella Ischia nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen